Seite drucken

Universitätsprofessor Prälat Dr. Josef Sauer

Am Karsamstag, den 13. April 1949 starb in Freiburg/Br. der von Unzhurst stammende Universitätsprofessor Prälat Dr. Josef Sauer. Sein Elternhaus war s´Erli-Hösse. Aus Anlass seines 50-jährigen Priesterjubiläums wurde er am Cyriaksfest 1948 zum Ehrenbürger der Gemeinde Unzhurst ernannt.

Auszug aus einem Bericht der Südwestdeutschen Volkszeitung zum Tode von Prof. Sauer:
"45 erschienene Geistliche beteten das Toten-Offizium in der Kirche St. Cyriak in Unzhurst, in dessen Chor der Sarg aufgebahrt worden war. 

H.H. Theologie-Professor Allgeier zeichnete in seiner ansprechenden Trauer-Predigt das Bild des verstorbenen Kollegen und angesehenen Hochschulprofessor Dr. Josef Sauer. Sein Jugendleben und -streben, seine reichen Talente, seine wissenschaftliche Entfaltung und Betätigung als Lehrer der Theologie wie auch der christlichen Kunstgeschichte und Archäologie, seine Verbindung mit der Heimat, wie auch seine allgemeine Anerkennung und Wertschätzung bei seinen vielen Schülern bis hinauf in die höchsten Schichten der Gelehrten.

Der Dekan der theologischen Fakultät, Univ.-Professor Vinke sprach namens der Wissenschaft mit Wertung der großen Geistesleistungen des Verstorbenen.

Ein intimer Jugendfreund und Mitarbeiter auf dem Gebiete der Denkmalspflege, der staatliche Konservator der Kunstgegenstände, Professor Linde, gab dem Verstorbenen besonders liebevolle Anerkennungsworte für seine großzügige und erfolgreiche Tätigkeit als Konservator der kirchlichen Kunstdenkmale, insbesondere auch der Erhaltung künstlerisch wertvollen Glocken unserer badischen Heimat.

Ministerialdirektor Thoma, Karlsruhe, als Vertreter des Unterrichtsministeriums, schilderte sein geistvolles Wirken als zweimaliger Rektor der Freiburger Universität in schwerer Zeit und zeichnete den Verstorbenen als aufrechten Mann der objektiven Wahrheit und charakterlichen Gediegenheit."

http://www.ottersweier.de/index.php?id=412