Seite drucken

Manfred Riehle / 07.01.2014

Manfred Riehle gehörte dem Gemeinderat von 1989 bis 2001, also insgesamt zwölf Jahre, an und bewies schon dadurch, dass er alles andere als ein Individualist ist, sondern vielmehr jemand mit einem ausgeprägten Sinn fürs Gemeinwohl. Er war Gründungsmitglied des SPD-Ortsvereins 1985 und über 14 Jahre dessen Kassier. Bereits 1952 trat er in das Deutsche Rote Kreuz in Bühl ein und wechselte danach nach Grenzach, wohin ihn sein Beruf als Zollbeamter verschlug. Seit 1967, also seit nunmehr 47 Jahren ist er aus unserem DRK-Ortsverein Ottersweier nicht mehr wegzudenken. Er war viele Jahre Ausbilder im Verein, Bereitschaftsleiter und 10 Jahre lang erster Vorsitzender. 1996 – 2006 leitete er die Sozialarbeit innerhalb des Ortsvereins. Er hat sich in all diesen Funktionen unschätzbare Verdienste um das DRK, aber auch unsere Gemeinde erworben. So ist es letztlich auch seinem Einsatz zu verdanken, dass der DRK-Ortsverein im Ortszentrum, nämlich im alten Feuerwehrhaus, eigene Räumlichkeiten erhalten hat, in denen die umfangreichen Aktivitäten in der Sozialarbeit stattfinden können. Seine Liebe und seine ganze Leidenschaft gilt der Seniorenarbeit im Ort. 
Fast 30 Jahre führte er Ferienaufenthalte der Seniorengymnastikgruppen durch und organisierte Busfahrten für ältere Mitbürger. Als Fahrer des Sozialkombis zu gemeindlichen Veranstaltungen kennt ihn jeder Senior im Ort. Bei den wöchentlichen Badefahrten nach Bad Rotenfels wechselt er sich mit Rudi Maurath als Chauffeur ab. 1998, also vor mehr als 15 Jahren gründete er zusammen mit der leider viel zu früh verstorbenen Rita Seiler den wöchentlichen Seniorentreff. Er leitet diese tolle Einrichtung, an der Woche für Woche zwischen 20 und 30 Seniorinnen und Senioren aus Ottersweier und Unzhurst teilnehmen, bis heute und hoffentlich noch lange. Bei Kaffee und Kuchen und unterstützt durch ein kleines Organisationsteam treffen sich unsere älteren Mitbürger zu Spiel, Spaß und Unterhaltung. Manfred Riehle organisiert darüber hinaus aber auch ein sehr interessantes Jahresprogramm mit Vorträgen, Besichtigungen und Fahrten. Seinem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt und die gute Resonanz zeigt, dass diese segensreiche ehrenamtliche Arbeit sehr geschätzt wird. Natürlich war es für ihn keine Frage, den im April letzten Jahres neu gegründeten DRK-Einkaufsservice für ältere Mitbürger als Fahrer ebenfalls mit zu unterstützen.

http://www.ottersweier.de/index.php?id=516